Winterbiere 2018 von Nathan

10 Winterbiere, die Du diesen Winter probieren musstNathans Auswahl für die kalte Jahreszeit

Winter und Spätherbst ist die Lieblingsjahreszeit vieler Biergenießer. Denn das ist der perfekte Moment, um Brauschätze (wieder) zu entdecken. Du bist auf der Suche nach Inspiration? Unser Bierexperte Nathan stellt Dir 10 Winterbiere vor, die Du jetzt probieren musst!

In unserer Winterbier-Serie stellen Nathan Hak, Mareike Hasenbeck (6 hammerharte Biere für den Winter) und Nina Anika Klotz (5 dunkle Biere für die dunkle Jahrezeit) ihre Favoriten für die kalte Jahreszeitvor. Im ersten Teil präsentiert Nathan 10 Biere, die Du diesen Winter probieren musst - direkt zu seinen Empfehlungen.

Was ist eigentlich Winterbier?

Winterbier ist kein Bierstil im herkömmlichen Sinne, sondern Bier, das für diese kältere Jahreszeit gebraut wird. Meist von kleineren Brauereien werden sie pünktlich zur Saison ausgeschenkt und passen perfekt zur dunklen, kalten Jahreszeit.

Winterbiere sind meist etwas schwerer, dunkler und würziger. Nicht selten haben sie einen höheren Alkoholgehalt, um den kalten Wintertemperaturen entgegenzulenken. Der Geschmack ist oft intensiv und charakterstark, er kann dunkel, rauchig, würzig bis herb und oft auch malzig-süß sein. Noten von Kaminfeuer, Kaffee oder dunkler Schokolade sind typische Aromen, doch auch Wintergewürze (oft dieselben Gewürze wie in Glühwein), Karamell oder dunkle Trockenfrüchte.

Warum? Bei Winterbieren liegt die Betonung meist auf Malz statt fruchtigem Hopfen, wie es bei Sommerbieren wie dem IPA eher üblich ist. Je mehr Malz zugegeben wird, desto mehr Zucker kann vergoren werden – die Biere werden süßer und alkoholhaltiger. Natürlich gibt es aber immer Ausnahmen.

Typische Winterbier-Sorten

Die Biervielfalt ist natürlich riesig, folgenden Bierstile sind im Winter aber recht beliebt:

  • Porter und Stouts sind dunkle, malzige Biere. Karamell-, Kaffee- oder Schokoladennoten und etwas mehr Alkohol sind meist charakteristisch.
  • Auch Bockbiere sind alkoholhaltiger, vollmundig und oft etwas dickflüssiger, sie werden ab einer Stammwürze von 16°P definiert. Doppelbock, Eisbock, Weizenbock – die Bockbiervielfalt ist groß.
  • Barley Wine wird mit viel Gerste (Barley) gebraut. Der Alkoholgehalt ähnelt dem eines Weines – um das zu erreichen wird viel Malz beigemischt, damit mehr Zucker vergoren werden kann. Barley Wine hat einen süßen, malzigen Antrunk und einen ausgleichenden hopfenbitteren Abgang.
  • Dubbel, Tripel und Quadrupel sind typische, stärker eingebraute Kloster- und Trappistenbiere. Sie können über 10 % Alkohol (Quadrupel) enthalten - dafür sorgen viel Malz und zugegebener Zuckersirup. Doch nicht nur das, in Kombination mit belgischen Hefen entstehen fruchtige Noten, karamellige Süße und insgesamt faszinierende, komplexe Aromen.
  • Auch fassgereifte Biere werden im Winter gerne genossen.

Wie trinkt man Winterbiere?

Winterbiere werden langsam genossen und sollten nicht zu kalt getrunken werden, sonst können sich die Aromen nicht entfalten. Orientieren kannst Du Dich am Alkoholgehalt, das ist in etwa auch die richtige Trinktemperatur. Mehr Tipps erfährst Du im Artikel "Welche Trinktemperatur sollte Bier haben?".

Top 10 Winterbier-Empfehlungen

Nathan Hak, unser Bierexperte bei Beerwulf hat Dir seine Lieblingsbiere für den Winter und die kalte Jahreszeit zusammengestellt. Lass Dich inspirieren.

1. LeFort Tripel (Tripel | 8,8 %)

Lefort Tripel Winterbier
LeFort Tripel gilt als das beste Tripel der Welt - wenn man dem World Beer Cup und World Beer Award 2018 glaubt – und das nur 2 Jahre nach der Einführung in den Markt. LeFort Tripel ist vollgepackt mit fruchtigen und würzigen Aromen der Hefe und hat alles, was Du von einem Tripel erwartest! Nathans Tipp: Perfekt für den Spätnachmittag, wenn es langsam beginnt dunkel zu werden.

 

2. Steenbrugge Dubbel (Dubbel | 6,5 %)

Steenbrugge Dubbel Winterbier
Wenn die Tage kürzer werden, steigt die Lust auf einen deftigen Eintopf! Während die Suppe stundenlang ganz langsam vor sich hinköchelt solltest Du Dir das Steenbrugge Dubbel öffnen – leckerste Toffeenoten und Aromen von gebranntem Malz. Das besondere an diesem Bier: Die traditionelle Kräutermischung, das "Grut", sorgt für den charakteristisch, würzigen Geschmack.

 

3. Bush Amber (Quadrupel | 12 %)

Bush Amber Winterbier
Eines der stärksten Biere, die wir im Sortiment haben (nur Schoppes Katerfrühstück hat genauso viel). Bush Amber ist nach der belgischen Tradition der starken Biere gebraut: süß, Aromen getrockneter Früchte und karamellig. Der Alkohol wärmt von innen! Nimm Dir Zeit für dieses Bier – aber im Winter geht ja alles ein bisschen langsamer.


4. Welde Bourbon Barrel Bock (Bockbier | 6,6 %)

Welde Bourbon Barrel Bock Winterbier
Im Herbst beginnt die Bock-Saison! Welde Bourbon Barrel Bock passt mit seiner rubinroten Farbe und den Karamellnoten also perfekt zur Jahreszeit. Das Besondere daran: Es ist im Bourbon-Fass gereift und diese Vanille-Bourbon-Aromen schmeckt man! Ein perfektes Bier für kältere Tage.


5. Schneider Weisse Original (Weizenbier | 5,4 %)

Schneider Weisse Original Winterbier
Kaum einer sagt nein zu einem guten Weizenbier! Und auch, wenn es oft als Sommerbier deklariert wird, schmeckt es an dunklen, kurzen Tagen genauso gut – es ist quasi ein Allrounder. Die Schneider Weisse Original TAP 7 ist bernsteinfaben und offenbart weizentypischen Bananen- und Gewürznelkenaromen, aber auch einem leichten Karamelltouch. Gib diesem Bier auch im Winter eine Chance!


6. Jopen Jacobus (Rye Pale Ale | 5,5 %)

Jopen Jacobus Winterbier
Es ist fruchtig und bitter zugleich, wie ein typisches IPA eben. Doch ein IPA zu finden, dass zu kalten Tagen passt? Das ist gar nicht so leicht!  Aber probiere mal Jopen Jacobus RPA - das RPA ist mit Roggen gebraut und passt perfekt zur Winterzeit. Ein wärmendes Bier mit Kräuternoten und einem seidig weichen Mundgefühl.


7. Samuel Smith Imperial Stout (Stout | 7,0 %)

Samuel Smith Imperial Stout Winterbier
Samuel Smith Imperial Stout ist ein Klassiker basierend auf einem Russian Imperial Stout. Dieser Bierstil wurde ursprünglich definiert, um Stout nach Russland zu exportieren, weil die Zarin ein großer Fan davon war. Warum? Weil es im russischen Winter wirklich gut schmeckt – die vielen Röst- und Schokoladenaromen passen zu gebratenem Rindfleisch oder dunklen Schokoladendesserts.


8. Rogue Hazelnut Brown Nectar (Porter | 5,6 %)

Rogue Hazelnut Brown Nectar Winterbier
Herbst und Winter ist die Saison für Nüsse. Was passt also besser als ein Bier mit Unmengen an Haselnussaromen? Rogue Hazelnut Brown Nectar schmeckt nach Haselnuss und Schokolade, es ist vollmundig, cremig und in jedem Fall ein wundervoller flüssiger Nachtisch für Winterabende.


9. Het Uiltje Sgt. Night Vision (Stout | 10,5 %)

Het Uiltje Sgt. Night Vision


Het Uiltje Sgt. Night Vision ist starkes Russian Imperial Stout mit Schokoladen- und Kaffeearomen, gar leichten Torfnoten. Die Holzlagerung sorgt für eine cremige Weichheit von Vanille und dunkle, süße Whiskynoten. Ein warm-weiches dunkles Bier - perfekt für’s Kaminfeuer!

 


10. La Trappe Isid’or (Trappistenbier | 7,5 %)

Rogue Hazelnut Brown Nectar Winterbier
Ein perfekt ausbalanciertes echtes Trappistenbier: La Trappe Isid’or. Die Hefe sorgt für fruchtige Bananen- und Aprikosennoten und passt sehr gut zur Karamell- und Brioche-ähnlichen Süße. Die Hopfen geben eine klassische grasige Note und einen abrundenden mittelbitteren Abgang. La Trappe Isid’or ist das perfekte Bier nach einem Waldspaziergang an einem kühlen Winternachmittag.


Was ist Dein Lieblings-Winterbier?

Die Winterbier-Saison dauert nur einige Wochen bis Monate. Sei also schnell und bestell am besten gleich heute Deine Auswahl für die kalte Zeit.

Übrigens auch perfekt für die kalte Jahreszeit: Das Weihnachts-Pack mit 12 Bierspezialitäten für die dunkle Saison. Prost auf eine tolle Winterzeit!

Mehr spannende Artikel?

Mareikes hammerharte Biere für den Winter
Ninas dunkle Biere für den Winter
Weizen vs. Witbier: Was ist der Unterschied?
Alle Artikel anzeigen

Nathans Winterbiere

ALLE BIERE ENTDECKEN

Bist Du 18 Jahre oder älter?

Wir verkaufen Bier nur an Personen, die 18 Jahre oder älter sind, nicht an Minderjährige.

Stimmst Du dem Gebrauch von Cookies zu?

Wir verwenden Cookies, um Dir ein angenehmes Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen (lies unsere Datenschutz- und Cookie-Richtlinien).