World Beer Award 2019

World Beer Award 2019: Hinter den KulissenMit Biersommelière Mareike Hasenbeck

Einmal im Jahr finden die World Beer Awards statt, zu dem Brauer rund um den Globus ihre besten Sude einreichen. Doch wie läuft der Wettbewerb eigentlich ab? Mareike Hasenbeck, Jurorin der deutschen WBA 2019, berichtet!

An einem sonnigen Mittwoch im Juni dieses Jahres traf sich eine Expertenjury im Courtyard-Hotel nahe des Hamburger Flughafens, um die besten Biere innerhalb der deutschen World Beer Awards zu bestimmen.

Sieben Jurytische, 350 Biere

Das war kein ganz einfacher Prozess: An sieben Tischen verkosteten jeweils drei bis vier Jurymitglieder rund 50 Biere aus verschiedenen Kategorien. Die Verkostung dieser rund 350 Einreichungen erfolgte blind, heißt: Kein Tisch weiß von welcher Brauerei der Sud stammt, sondern kennt nur den jeweiligen Bierstil.

Und genau nach den Style-Guides bewerteten die Experten, meist ausgebildete Biersommeliers, die Qualität des jeweiligen Trunks. Die Typologien der hiesigen World Beer Awards reichten von Münchner Helles über Kellerbier, Pils und Dunkles bis hin zu Sauerbieren, Starkbieren, International Lager oder India Pale Ales.

Mareike Hasenbeck Biersommeliere

Biersommelière Mareike Hasenbeck von feinerhopfen.com war bereits zum dritten Mal Jurorin bei den deutschen World Beer Awards.

Von 0-10 Punkten: So wird beim WBA bewertet

Jeder Jury-Teilnehmer hat die Aufgabe, die von ihm bewerteten Biere nach Optik, Geruch, Geschmack und Finish zu analysieren. Auf speziellen Bewertungszetteln hinterlässt jeder Juror seine Notizen und eine Punktzahl.

Dabei geht das Beurteilungsspektrum von null bis zehn Punkten. Gewünscht sind von den Veranstaltern auch Kommastellen:

  • Von null bis fünf Punkten sind Biere als fehlerhaft oder sogar ungenießbar deklariert,
  • von sechs bis sieben bewegen sich Biere unterhalb des Durchschnitts,
  • zwischen sieben und 7,5 liegt der Durchschnitt.
  • Biere mit einer Punktzahl von 7,5 bis 7,9 gelten als ausbalanciert, charaktervoll und gut trinkbar,
  • während von acht bis neun Punkten die Sude als sehr gut und
  • ab neun als herausragend bezeichnet werden.

World Beer Award 2019 Bewertung

World Beer Awards: Von Hamburg in die Welt

Mit der Verkostung in Hamburg ist der Wettbewerb aber noch nicht vorbei. Die besten Biere der jeweiligen Kategorien wurden nun in einer Finalverkostung am siebten August noch mal zentral in London bewertet.

Denn bei den World Beer Awards, die 2007 ins Leben gerufen wurden, werden erst die besten Biere aus Ländern wie etwa Chile, Japan, Argentinien, Kanada und Deutschland bestimmt und fließen schließlich in eine Endbewertung mit den besten Bieren aus anderen Teilen der Welt.

Die Bronze-, Silber- und Gold-Medaillen des World Beer Awards sind wohl so begehrt, dass die Einreichungen alljährlich neue Rekorde erzielen. In 2019 waren es insgesamt 3200 Bewertungen weltweit.

WBA 2019 Style winner  WBA 2019 Gold  WBA 2019 Silber  WBA 2019 Bronze  WBA 2019 Germany winner

Wer kann eigentlich am WBA teilnehmen?

Um teilnehmen zu können muss jedes eingereichte Bier

  • allgemein im Handel verfügbar
  • und in Flasche oder Dose erhältlich sein.

Jede Brauerei erhält im Anschluss eine personalisierte Verkostungsnotiz pro Bier mit der Analyse der Juroren. Die Gewinner können sich neben einer umfassenden Berichterstattung auf der Website des Awards auch auf die Auszeichnungen, Medaillen, Länderzertifikate sowie Logo-Pakete für die Etiketten freuen.

Großes Finale des World Beer Awards 2019

Die Besten der Besten innerhalb der World Beer Awards werden am 19. September online präsentiert

Bis dahin: Entdecke hier einige der bereits bekannt gegebenen Gewinner! 
(Alle Style Gewinner und Country Gewinner im Überblick auf der WBA-Website.)

Einige Gewinner 2019

Hopfmeister Franz Josef

Helles Bier & Lagerbier | 5,1% | 33 cl

€ 2,52
(7,39 €/1 L) | Inkl. MwSt. 16%, | 0,08 € Pfand
Derzeit ausverkauft

Camba Black Shark

IPA | 8,5% | 33 cl

€ 2,62
(7,70 €/1 L) | Inkl. MwSt. 16%, | 0,08 € Pfand
Derzeit ausverkauft

Budels Malty Dark 0,0%

Bockbier | 0,0% | 30 cl

€ 1,94
(6,13 €/1 L) | Inkl. MwSt. 16%, | 0,10 € Pfand

Jopen Doubting Thomas

-10%

Quadrupel | 10,0% | 33 cl

€ 3,21 € 2,89
(8,97 €/1 L) | Inkl. MwSt. 16%, | 0,25 € Pfand

Lindemans Framboos

Fruchtbier | 2,5% | 25 cl

€ 2,33
(8,92 €/1 L) | Inkl. MwSt. 16%, | 0,10 € Pfand

BRLO Naked

Pale Ale | 0,2% | 33 cl

€ 2,62
(7,70 €/1 L) | Inkl. MwSt. 16%, | 0,08 € Pfand

ALLE PREISGEKRÖNTEN BIERE

Mehr spannende Artikel?

Enter Night: Metallica braut mit Stone
Top 10 IPAs: Die besten India Pale Ales
Biertrends 2019: 9 Experten im Interview
Alle Artikel anzeigen