Die Geschichte der...Kehrwieder Kreativbrauerei

Ein Hamburger Original - die Kreativbrauerei Kehrwieder. Das erklärt auch den Namen: Denn jeder Hamburger kennt die Legende der Seereisenden, die von ihren Familien mit dem Gruß „Kehrwieder“ verabschiedet wurden.

In Hamburg daheim, in der Welt zuhause

Auch Gründer Oliver und Julia sind die Welt gezogen. Sie arbeiteten und lebten in der Karibik, in Süd- und schließlich in Nordamerika bis sie 2011 beschlossen, Miami zu verlassen und ihre eigene Brauerei zu eröffnen: „Ich bin Hamburger Jung. Als wir ins Ausland gegangen sind, stand von Anfang an fest, dass wir irgendwann in den Heimathafen zurückkehren werden. Und es war immer völlig klar - wenn eine eigene Brauerei, dann in Hamburg.“ 

Kreative Biere von Kehrwieder

Im eigenen Sudhaus im Hamburger Süden braut Oliver Wesseloh nun seit 2014 Bier. Aber nach dem Natürlichkeitsgebot statt Reinheitsgebot. Das bedeutet: „Wir machen Bier abseits von Pils und Weizen und entwickeln immer wieder neue Rezepte oder interpretieren andere Bierstile neu.

Dabei verwenden wir ausschließlich natürliche Rohstoffe – auf keinen Fall künstliche Hilfsstoffe oder Extrakte.“ Damit zählen sie übrigens zur ersten Generation der kreativen Brauereien in Deutschland und sind Mitgründer des Vereines Deutscher Kreativbrauer e.V.

Unten geht's weiter...

Kehrwieder Kreativbrauerei

Bei Beerwulf entdecken Biere von diesem Brauer

Und wie schmeckt das?

Die Kreativbrauerei Kehrwieder braut drei Klassiker: Zum einen Prototyp - ein kaltgehopftes Lager mit fruchtigen Aromen. Das zweite Bier ist die Single-Hop-IPA-Serie SHIPA. Es ist eine Hommage an die Hopfenvielfalt, denn jedes SHIPA Bier wird exakt gleich gebraut, nur die Hopfensorte wechselt. 

Bestseller: Kehrwieder üNN IPA

Der dritte Klassiker ist ganz klar der Topseller – und alkoholfrei! Kehrwieder üNN über NormalNull ist ein alkoholfreies IPA, das aber wie ein ganz normales IPA schmeckt. Denn Oliver verwendet eine Spezialhefe, die den Malzzucker nicht (oder kaum) in Alkohol umwandelt. Ausgezeichnet mit Gold und definitiv einen Versuch wert!

Limitierte Kreativbiere

Neben den Klassikern gibt es immer ein anderes limitiertes Bier – es ist eine wahre Reise durch die Bierwelt. Denn Kehrwieder bedeutet für die Hamburger Bierliebhaber neugierig raus in die Welt zu gehen, Neuland zu betreten, Erfahrungen zu sammeln und in ihren Rezepten erlebbar zu machen. 

Oliver Wesseloh: Brauer und Biersommelier

Olivers Idee, Brauwesen zu studieren, fing übrigens bei einem Schüleraustausch in Kanada an. Schon seit über zwanzig Jahren beschäftigt er sich nun mit Bier.

Und im September 2013? Da gewann er sogar die Weltmeisterschaft der Biersommeliers, obwohl er noch nicht mal an der Teilnahme am Finale gerechnet hatte: „Ich habe eigentlich nur mitgemacht, um Erfahrungen zu sammeln, Kollegen zu treffen und um mich auszutauschen, aber natürlich auch, um Spaß an gelebter Bierkultur zu haben.“ Jüngst wurde er von einer Fachjury zur Bierpersönlichkeit 2018 gekürt.

Fotos: © Julia Schwendner