Die Geschichte von...Camba Bavaria

Die Geschichte von Camba Bavaria ist anders als gewöhnliche Craft-Brauer-Geschichten. Denn Camba Bavaria ist eigentlich aus Zufall entstanden – auf dem bayrischen Land und sogar schon vor der Craft-Beer-Revolution in Deutschland. Heute, etwa 10 Jahre später, hat die Camba drei Standorte und ist erfolgreicher denn je! Doch beginnen wir von vorne.

Von Brauanlagen zur Brauerei

Markus Lohner ist Meister der Brauanlagen. Als selbst gelernter Brauer und Anlagenbauer gründete er 2003 sein eigenes Unternehmen BrauKon – und verkaufte, wie der Name schon verrät, Brauanlagen. Gefertigt wurden diese am ersten Camba Standort in Truchtlaching nahe des bayerischen Chiemsees.

Die Leute sind begeistert…

Um die Funktion der Brauanlagen zu demonstrieren, wurden Testsude gebraut. Und auch die neugierigen Truchtlachinger, die vorbeischauten, um dieses neue Unternehmen zu erkunden, probieren und sind sich einig – die Biere schmecken, auch wenn neben den bayerischen Biersorten andere, außergewöhnliche Bierstile dabei sind. Bald lief die Anlage rund um die Uhr und Markus kam mit der Nachfrage nicht mehr hinterher.

…die Camba entsteht

Fünf Jahre später entsteht offiziell die Brauerei Camba Bavaria aus dem Technikum der Firma BrauKon. In den letzten zehn Jahren hat sich einiges getan, inzwischen gibt es über 50 Camba Sorten und 3 Gebäude, die zur Camba gehören.

Unten geht's weiter...

Camba Bavaria

Bei Beerwulf entdecken Biere von diesem Brauer

Biervielfalt im Chiemgau

„Uralte Tradition mit der richtigen Dosis Innovation.“ Diese Einstellung spiegelt sich in der Sortenvielfalt wider. Sie brauen klassische Sorten wie Camba Hell oder Camba Märzen, aber auch craftige Stile wie das Camba Pale Ale, Camba Hop Gun oder Camba Black Shark. Denn trotz der bayrischen Tradition ist das Camba Team allemal kreativ.

Die Camba Brauereien

Seit 2016 gibt es ein größeres Sudhaus in Seeon, nebenan baut Markus seine Anlagen und liefert sie an Kunden in aller Welt. Der Truchlachinger Showroom wurde zu einer Biererlebniswelt – mit Brauereiführungen, Bierproben, Seminaren, Stammtischen und einem Braugasthaus.

Außerdem gibt es als drittes Herzstück, die Camba Old Factory in Gundelfingen, mit Gastronomie und großem Biergarten. In allen drei Anlagen können sich Brauer einmieten und beim sogenannten „Contract Brewing“ allein oder zusammen mit Camba Braumeistern ihre eigenen Biere brauen.

Und wer das Taphouse am Münchner Ostbahnhof kennt – das gehört auch zu Camba. Der einfachste Weg aber, um in ganz Deutschland an Dein Camba Bier zukommen? Kauf es bei und lass es direkt an Deine Haustür liefern.