Es besteht kein Zweifel, dass in den letzten Jahren die Nachfrage nach gultenfreien Lebensmitteln und damit auch nach gultenfreiem Bier gestiegen ist. Wenn Du weder Gerste noch Weizen verträgst, dann mach Dir keine Sorgen, wir haben tolle Neuigkeiten. Immer mehr Brauereien haben sich dazu entschieden, nun auch glutenfreie Alternativen Deines Lieblingsgetränk herzustellen. Somit musst Du also nicht auf Dein geliebtes Bier verzichten. Es gibt viele tolle glutenfreie Biere und da ist bestimmt auch das ein oder andere für Dich dabei.

Gibt es glutenfreies Bier?

Bier wird in der Regel aus Wasser, Hopfen, Hefe und Getreide hergestellt. Die ersten Biere wurden durch Spontangärung aus Mischkörner gebraut. Das Brauen von Bier ist ein Prozess, der seit mindestens 6.000 Jahren besteht und in dieser Zeit ist die Grundprämisse des Brauens weitgehend unverändert geblieben. Roggen und Gerste werden schon fast immer beim Brauen eingesetzt. Viele andere Getreidesorten wie Hirse und Mais waren in der Vergangenheit in Afrika und Nordamerika ebenfalls weit verbreitet. Heutzutage sind die gebräuchlichsten Getreidesorten für das Brauen Gerste, Weizen und Roggen. Doch was hat dies mit unserer ursprünglichen Frage zu tun? Gluten ist ein Gemisch aus Proteinen, das in den Samen vieler Getreidearten und sehr selten auf der Oberfläche von Hefe vorkommt. Das bedeutet, dass herkömmliches Bier nicht glutenfrei ist. Wenn nicht anders angegeben, enthält Bier also Gluten. In den meisten Ländern muss ein Bier weniger als 20 Milligramm pro Kilogramm Gluten enthalten, um als glutenfrei zu gelten. In Australien muss Bier jedoch sogar 0 nachweisbare Partikel aufweisen, um als glutenfrei zu gelten.

Wieviel Gluten ist in nicht glutenfreiem Bier?

Die meisten herkömmlichen Biere enthalten mehr als 20 Milligramm pro Kilogramm Gluten, dies ist natürlich abhängig vom Bier. Die Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie und das Kompetenzzentrum für Ernährung haben sich den durchschnittlichen Glutengehalt in gängigen Biersorten angesehen und sind zu folgendem Ergebnis gekommen (Angaben in mg/100 g Lebensmittel):

  • Vollbier hell: 2,7
  • Vollhier dunkel: 4,6
  • Pilsener Lagerbier: 1,2
  • Weißbier (Weizenbier): 274
  • Alkoholfreies Bier (Schankbier): 3,2
  • Malzgetränke: 3,4

Wie Du hier gut siehst, kann der Gehalt an Gluten von Bier zu Bier variieren.

Glutenfreies Bier zuhause zapfen

Der Traum eines jeden Bierfans mit Glutenunvertränglichkeit ist wohl glutenfreies Bier für die Heimzapfanlage. Wir haben eine gute Nachricht für Dich. Du kannst bei uns glutenfreies Bier für Deinen SUB im 2L-Fass TORP bestellen und somit unbeschwert zuhause genießen. 

 La Cristal IPA du Mont Blanc 

La Cristal IPA du Mont Blanc ist ein frisches, fein gehopftes IPA, das mit Wasser aus dem französischen Mont Blanc gebraut wird. Der Saazer Hopfen verleiht diesem Bier blumige und zitrusartige Aromen, auf die ein ausgewogener, würziger, hopfiger und erfrischender Geschmack folgt. Hier wird das Gluten während des Brauprozesses entfernt und im Anschluss getestet, ob der Gehalt unter 20 Milligramm pro Kilogramm liegt.

THE SUB Black Edition - 2L

-36%

Kompatibel mit 2 Liter SUB Fässern

€ 169,00 € 109,00

Glutenfreie Biere

Bierliebhaber, die auf Gluten verzichten möchten, haben mehr Auswahl denn je. Es gibt immer mehr glutenfreie Biere und zwar nicht nur Pilsner, sondern auch andere Biersorten. Die wachsende Nachfrage nach gultenfreiem Bier und die steigende Anzahl an Menschen mit Zölakie (= Glutenunverträglichkeit) blieb von den Brauereien natürlich nicht unbemerkt und somit steigt auch das Angebot an glutenfreien Bieren immer mehr.

Wie wird glutenfreies Bier gebraut?

Gerstenmalz, eine trockene, gekeimte und erhitzte Form von Gerste, ist die Hauptzutat in fast jedem Bier. Obwohl das Gluten durch verschiedene Stufen reduziert wird: Mälzen, Maischen, Kochen und Fermentieren, enthält das Endprodukt noch stehts das Glutenprotein. In jeder Phase nimmt der Glutengehalt des Malzes jedoch ab, so dass das Endbier einen niedrigeren Gehalt hat als das Rohmalz. Es ist jedoch immer noch vorhanden. Auch dies ist wichtig zu beachten, wenn Du Zöliakie hast.

Nun gibt es zwei Arten der Herstellung von glutenfreien Bieren. Das Bier wird konventionell gebraut und dann wird durch das Hinzufügen eines Enzyms das Gluten entfernt (Deglutination). Oder das Bier wird direkt mit glutenfreien Zutaten gebraut und enthält damit sowieso von Anfang an kein Gluten. Diese Art des Bierbrauens ist der Grund, warum viele Brauer auf Zutaten wie Hirse, Buchweizen, Reis und Sorghum zurückgreifen, um die Gerste zu ersetzen. Alle diese Produkte enthalten von Natur aus kein Gluten. Einige Brauereien brauen noch mit Gerste und Roggen, reduzieren diese aber auf die empfohlene Dosis, die weniger als 20 Milligramm pro Kilogramm Gluten beträgt.

Seitdem das Bewusstsein für Glutenunverträglichkeit gewachsen ist, kann man keinen Mangel an glutenfreien Bieren mehr beklagen. Der Markt hat sich weiterentwickelt und damit vielen köstlichen glutenfreien Alternativen den Weg geebnet. Einige Brauereien haben sich sogar darauf spezialisiert, ausschließlich glutenfreie Biere zu brauen! Damit hast du jetzt sogar die die Qual der Wahl.