Legend has it: Run the jewels mit BRLO

BRLO braut mit Run the JewelsLegend Has It Pils und weitere Musiker-Kooperationen

Hip-Hop und Pils klingen für Dich nach der perfekten Kombination? Das Rap-Duo Run the Jewels hat sich mit BRLO Berlin zusammengetan, um „Legend Has It Pils“ herauszubringen - mit einer ganz besonderen Zutat.

Es ist ihre legendäre Fortsetzung des "Stay Gold IPAs" und "Panther Like a Panther Stouts". Run the Jewels bringt "Legend Has It Pils" auf den Markt. Eine Variante des klassischen Pils mit Zutaten, die dem Hip-Hop-Duo am Herzen liegen: So wurde BRLO Braumeister Michael Lemke beauftragt ein Bier mit CBD-Hanf zu kreieren. Er experimentierte einige Zeit mit verschiedenen Hanftees, bevor er schließlich bei einem regionalen Produzenten in Brandenburg die richtige Sorte fand.

Das Bier wurde am 20. April in Deutschland publiziert (in einigen Kreisen als 04/20, der internationale Weed-Day, bekannt und gleichzeitig der Geburtstag von Killer Mike, dem einen Duo-Mitglied von Run the Jewels).

BRLO entschied sich für eine Hanfart, die kein THC enthält. Denn das ist die Chemikalie, die die psychologischen Wirkungen von Cannabis verursacht. "Legend Has It" enthält daher 1,6 g CBD-Hanf pro Liter, das auf dem deutschen Markt zugelassen ist. Das legendäre Pils ist also absolut sicher und legal zu konsumieren - und nicht zu vergessen - lecker!

Du willst Dich selbst überzeugen? Wir haben das "Legend Has It" in unserem Shop!

Brlo Legend Has It

Pilsner | 5,0 % | 33 cl

Pilsner mit kräftigem Hopfengeschmack, hauptsächlich nach Zitrone und Kiefer. Dieser wird durch den enthaltenen CBD-Hanf verstärkt - man merkt deutlich, dass Hanf- und Hopfenpflanzen zur selben Familie gehören. Der Abgang ist bitter, hopfig und leicht trocken. Das Bier ist eine Kooperation zwischen BRLO und dem Hip-Hop-Duo "Run the Jewels". Erfahre mehr über BRLO Legend Has It Pils in unserem Artikel.

€ 1,99
Inkl. MwSt. 19%, & 0,00 € Pfand unbekannt/1 ltr
Ausverkauft

Weitere Musiker-Brauer-Kooperationen

Natürlich sind Run the Jewels nicht die ersten Musiker, die den Sprung wagen und ihr eigenes Craft Beer kreieren. Aber wie beliebt sind Kooperationen zwischen Musikern und Brauereien - und sind sie auch erfolgreich? Werfen wir einen Blick auf einige Beispiele der letzten Jahre.

1. Trooper - Iron Maiden

Iron Maiden kooperierte 2013 mit der Robinsons Brauerei, um das "Trooper" zu kreieren. Ein typisch englisches, goldenes Ale, von dem sie seither über 1,5 Millionen Liter verkauft haben. Leadsänger Bruce Dickinson, ein traditionell-englischer Ale-Fan, war angeblich maßgeblich an der Kreation dieses Biers beteiligt. Das zeigt sich auch im fertigen Produkt: Ein trockenes Bier mit Karamellnoten, einer mittleren Bitterkeit und einem Gesamtgeschmack, den man wahrscheinlich am besten als etwas "ausgeflippt" beschreibt.

2. Volbeat Beer Pilsner - Volbeat

Die dänische Metalband weiß, was ihre Fans wollen. So brachte die mehrfach ausgezeichnete Gruppe um den Frontman Michael Schøn Poulsen ihr erstes eigenes Bier "Volbeat Beer Pilsner" auf den Markt. Gemeinsam mit der Ratsherrn Brauerei aus Hamburg präsentierten sie ein eindrucksvolles Pilsner aus qualitativ hochwertigem Hopfen und Gerstenmalz - und natürlich stilecht aus der Dose. Die Jungs aus Kopenhagen haben übrigens auch ihren eigenen Rum.

3. Röad Crew - Motörhead

In Gedenken an den verstorbenen Sänger und Bassisten Lemmy Kilmister produzierten die verbliebenen Mitglieder der englischen Rockband 2016  "Motörhead Röad Crew". Gemeinsam mit der britischen Camerons Brewery waren Mikkey Dee und Phil Taylor wesentlich an der Kreation des Biers beteiligt. Herauskam ein erfrischendes Pale Ale, benannt nach ihrem Song "(We are) the Road Crew", dass Fans der Rockmusik auf der ganzen Welt zusammenbringen soll. Und das mit Erfolg: Das Bier wird bereits in 22 Länder exportiert und ist in den größten Supermärkten der UK zu finden.

Pils mit Hanf - schon probiert?

Bestell die Biere direkt in unserem Shop und probiere selbst, ob BRLO und Run the Jewels oder aber Iron Maiden, Volbeat oder Röad Crew auch Dich überzeugen können. Cheers!

Mehr spannende Artikel?

Braupakt: Weihenstephaner braut mit Sierra Nevada
Weizen vs. Witbier: Was ist der Unterschied?
Trappistenbier: Die hohe Braukunst der Mönche
Alle Artikel anzeigen

Musiker-Brauerei-Kooperationen

Bist Du 18 Jahre oder älter?

Du kannst nur Craft Beer kaufen, wenn Du 18 Jahre oder älter bist. Wir verkaufen kein Bier an Minderjährige. 

Stimmst Du dem Gebrauch von Cookies zu?

Wir verwenden Cookies, um Dir ein angenehmes Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen (lies unsere Datenschutz- und Cookie-Richtlinien).