Wir hören eine Menge Dinge über Bier, darunter auch viele Vorurteile und Unwahrheiten. Hier findest Du deshalb alle Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Bier.

Wir hören eine Menge Dinge über Bier, darunter auch viele Vorurteile und Unwahrheiten. Hier findest Du deshalb alle Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Bier.

Kalorien im Bier: Den Mythos bekämpfen

Bier ist ein Getränk auf Wasserbasis. Der für ein klassisches Bier mit 5% Alkohol erlaubte Kalorienwert ist nicht höher als der eines Fruchtsafts oder Kuhmilch. Natürlich gibt es auch Biere mit einem höheren Alkoholgehalt und dementsprechend auch eines anderen Kalorienwerts. Bier ist nicht unbedingt kalorienreicher als andere alkoholische Getränke, jedoch kann man von Bier schnell größere Mengen konsumieren und da liegt dann auch der Unterschied.

Wenn Du nach hellen Bieren suchst, solltest Du wissen, dass es keine mehr oder weniger kalorienreiche Biersorte gibt. Süßere Biere mit einem sehr hohen Alkoholgehalt haben jedoch mehr Kalorien, dies ist aber auch logisch. Du hast natürlich immer die Möglichkeit, Dich für ein alkoholfreies Bier entscheiden. Dies ist eine gute Alternative, wenn Du Lust auf ein „leichteres“ Getränk hast.

Wir haben hier nun noch ein paar vielgestellte Fragen rund um das Thema Bier für Dich beantwortet.

1. Kann ich gefrorenes Bier trinken?

Wenn ein Bier wirklich gefroren ist, dann ist die Flasche explodiert und wird das Trinken doch etwas schwieriger. Der Grund dafür ist, dass sich Flüssigkeiten ausbreiten, wenn diese gefrieren und deshalb auch mehr Raum nötig haben. Sollte die Flasche noch in gutem Zustand sein, aber das Bier eine Temperatur nahe Null haben, willst Du das Bier nicht mehr trinken, auch wenn es wieder abgekühlt ist. Denn das Bier schmeckt dann einfach nicht mehr. Die Biersorte spielt hierbei keine Rolle.

2. Kann man ein Bier einfrieren?

Nein! Wie bereits erwähnt, ist das nicht zu empfehlen, da das Bier dann einfach nicht mehr schmeckt. Du kannst Dein Bier jedoch schnell richtig runterkühlen, indem Du es 10-15 Minuten (nicht mehr!) in den Gefrierschrank stellst.

3. Wann wurde Bier erfunden?

Bier ist eines der ältesten alkoholischen Getränke der Welt. Die Spuren des Bieres reichen bis etwa -4000 Jahre vor Christus in Mesopotamien zurück. Damals nannte man es flüssiges Brot. Jüngste Neuentdeckungen zeigen jedoch, dass es sogar 13.000 Jahre alt sein könnte! Kürzlich wurden Spuren eines Getränks auf Getreidebasis entdeckt, das in Israel in der Raqefet-Höhle südlich von Haifa fermentiert wurde.

An dieser Stelle möchten wir darauf hingewiesen, dass es über Tausende von Jahren die Frauen waren, die gebraut haben. Männer waren damals eher für die Jagd oder, wenn nötig für den Krieg zuständig.

4. Welches ist das beste Bierglas? (das für alle Biersorten geeignet ist)

Das Tulpenglas, Typ INAO ist ein Bierglas, das für alle Biersorten geeignet ist. Es gibt auch das TEKU-Glas, außer dem Pils ist es das Referenzglas für die Prüfung aller Biersorten.

5. Welches ist das stärkste Bier der Welt?

Das "Snake Venom" ist mit 67,5% Alkohol das stärkste Bier der Welt. Doch wie kam dieses Bier zu so einem hohen Alkoholgehalt? Hier kommt ein Eisblock-Verfahren ins Spiel. Dabei gefriert nur das Wasser, der Alkohol jedoch nicht und kann das Wasser so entfernt werden.

Durch mehrmaliges, aufeinanderfolgendes Einfrieren und Auftauen kommt es also zu einem immer dichteren Alkoholker. In der Vergangenheit wurden bei Analysen jedoch Spuren von Ethanol festgestellt, das in dieses "Bier" eingespritzt wurde. Der Preis dieses Bieres beginnt bei 90 € pro 33 cl-Flasche. Der Spaß ist also nicht ganz billig.

6. Wo wird das meiste Bier getrunken (pro Kopf)?

Der Weltverbrauch beträgt 200 Milliarden Liter oder etwa 30 Liter pro Jahr und Einwohner der Erde. Deutschland liegt bei 102 Litern pro Jahr und Kopf und damit auf dem 3. Platz. Die Spannung steigt! In welchen Ländern wird mehr Bier pro Kopf getrunken als hierzulande? Österreich liegt mit 107 Liter pro Jahr und Kopf auf dem 2. Platz und die Weltmeister sind die Tschechen mit 145 Litern pro Jahr und Einwohner.

7. Es gibt auch dunkle Weißbiere – wie kann das sein?

Die Bezeichnung „Weißbier“ ist ein mehrdeutiger Hinweis auf des verwendete Getreide Weizen und die hellere Farbe. Es gibt jedoch Weißbier in den Varianten hell, dunkel, leicht und alkoholfrei. Ein Weißbier darf in Deutschland nur als Weizen bezeichnet werden, wenn es teilweise (mindestens 50%) mit Weizenmalz hergestellt wurde. Für den Rest können Gerstenmalze verschiedener Farben verwendet werden, so dass man in Deutschland weiße, bernsteinfarbene oder braune Biere dieser Art finden kann.

8. Ist das Triple ein Bier mit dreifacher Gärung?

Nein, ganz und gar nicht. Es gibt keinen Zusammenhang mit dem Begriff der Gärung, die Bezeichnung der Dubbel, Tripel und Quadrupel Biersorten entspricht einem Alkoholgehalt von etwa 6, 9 und 12% ausgehend von einem Basisbier mit 3% Alkohol.

9. Wie sollte Bier gelagert werden?

Vertikal! Denn wird dadurch die oxidationsbedingte Alterung reduziert. Außerdem kann die Lagerung von Bier auf der Seite einen "Hefering" verursachen, bei dem das Sediment an der Flasche haften bleibt. Dadurch sieht Dein Bier nicht mehr lecker aus, und das willst Du natürlich nicht! Manche sagen jedoch, dass man Flaschen mit einem Korken (wie manche Geuze-Flaschen) hinlegen sollte, um den Korken feucht zu halten, wie beim Wein.

In Bezug auf die Temperatur gilt eine allgemeine Faustregel: je leichter der Geschmack des Bieres, desto kälter kann es serviert werden. Biere mit einem höheren Alkoholgehalt werden im Allgemeinen bei einer wärmeren Temperatur getrunken. Stärkere Biere werden oft wegen ihres komplexen Geschmacks und Aromas geschätzt, weshalb man sie langsamer genießen sollte. Biere mit weniger Alkohol werden oft wegen ihrer erfrischenden Eigenschaften getrunken. Ein Cask Ale kann bei einer Temperatur von 11 - 13°C getrunken werden, während Lager und Fässer im Allgemeinen bei einer Temperatur von 5 - 8°C getrunken werden sollten. Es gibt sogar einige, die bei 14°C am besten schmecken!

10. Wie wird glutenfreies Bier hergestellt?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um glutenfreies Bier herzustellen: entweder durch Verwendung eines Getreides, das von Natur aus glutenfrei ist oder durch den Abbau der Glutenmoleküle mit natürlich Enzymen, dabei wird der anfängliche Geschmack des Bieres jedoch stärker belassen. Willst Du mehr über das Thema erfahren? Dann kannst Du das in unserem Artikel über glutenfreies Bier nachlesen.

11. Sind Dosenbiere gute Biere?

Dosenbiere haben nicht den besten Ruf, dabei hat die Dose als Verpackung sehr viele Vorteile. Flaschen können leichter zerbrechen. Außerdem schützt die Dose das Bier verstärkt gegen UV. Mehr zu diesem Thema findest Du in unserem Artikel Dosenbier vs. Flaschenbier.

12. Ist Trappistenbier eine Biersorte?

Nein! Ein Trappistenbier ist ein Bier, das von Trappisten innerhalb der religiösen und gemeinnützigen Gemeinschaft gebraut/verwaltet wird. Aktuell gibt es nur 12 offizielle Trappistenbrauereien, die meisten davon in Belgien. Die Biersorten, die meist von Trappisten gebraut werden, sind Dubbel, Tripel oder Quadrupel. Andere Produkte, die auch noch von „Trappisten“ hergestellt werden, sind: Käse, Honig, Marmeladen, Schokolade... Neugierig geworden? Wenn Du noch tiefer in dieses Thema eintauchen willst, dann findest Du alle Infos in unserem Artikel über Trappistenbier.

Entdecke unsere Bierboxen

Zu allen Bierboxen

Bestseller Bierbox

12 Produkte

€ 25,99